Teilweise Schulöffnung ab dem 07.05.2020

 

Dormagen, 05.05.2020

 

 

Liebe Eltern,                                                                                 

 

 

 

wir gehen fest davon aus, dass wir am Donnerstag, den 07.05.2020 und Freitag, den 08.05.2020 die Schule zunächst nur für die 4. Schuljahre öffnen werden.

 

Wir freuen uns darauf, die Schülerinnen und Schüler nach langer Zeit wieder sehen zu dürfen!

 

 

 

Die Kinder der Klassen 4a, 4b und 4c kommen über den Eingang an der Knechtstedener Str. zwischen 7.45 Uhr und 8.15 Uhr zur Schule und begeben sich sofort in ihren Klassenraum.

 

 

 

Der Unterricht beginnt für alle um 8.15 Uhr.

 

 

 

Bitten denken Sie daran, Ihr Kind mit einem Mundschutz auszustatten! Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude tragen alle Kinder einen Mundschutz!

 

 

 

Der Unterricht endet zeitlich versetzt zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr.

 

 

 

Wegen der vorhandenen Notbetreuugsgruppen ist keine reguläre OGS-Betreuung möglich. In dringenden Fällen melden Sie sich bitt bei uns.

 

 

 

Wie die Öffnung für die anderen Schuljahre ab dem 11.05.2020 geregelt wird, müssen wir noch abwarten.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen noch keine verbindlichen Informationen geben können, aber wir geben unser Bestes und versuchen alles zu regeln. Sobald wir neue Informationen bekommen, werden wir Sie darüber unterrichten.

 

 

 

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

 

R. Brzesina

 

Konrektor

 

Aktuelle Informationen zur Notbetreuung (27.04.2020)

 

 

 

Auch Alleinerziehende, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich selbst aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 einen Anspruch auf Notbetreuung, soweit eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann.

 

Dies gilt für erwerbstätige Alleinerziehende, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder.

 

 

Falls Sie Notbetreuung für Ihr/Ihre Kind/Kinder brauchen, können Sie sich bei der Bürgerhotline Tel. 257-555 der Stadt Dormagen oder der Schule Tel. 41989 melden. Das Anmeldeformular finden Sie unten.

 

Herzliche Grüße,

 

R. Brzesina

Konrektor

 

 

 

Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehre
Adobe Acrobat Dokument 547.0 KB

 

 

 

Erweiterung der Notfallbetreuung                                                                                                                               

 

                                                                                             20.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

 

 

ab dem 23.04.2020 steht Ihnen eine erweiterte Notfallbetreuung für Ihr/Ihre Kind/er zu.

 

In der Anlage unten können Sie sich darüber informieren, ob Sie zu der betreffenden Berufsgruppe gehören.

 

 

 

Bei Bedarf melden Sie sich bitte in der Schule unter der Rufnummer 02133 41989 oder unter der Bürgerhotline 02133 257 555.

 

 

 

 Herzliche Grüße, 

 

 

 

R. Brzesina

 

 

 

Konrektor

 

 

Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020
2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_
Adobe Acrobat Dokument 77.8 KB

                                                                                                            19.04.2020

 

 

 

Wichtige Änderung!

 

 

Liebe Eltern,

 

beachten Sie bitte, dass die  Ausgabe der Lernmappen am Montag,  Dienstag und Mittwoch in der vereinbarten Zeit von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr  am Schultor der Christoph-Rensing-Schule an der Knechtstedener Str. 49 erfolgt.

 

Es ist dringend erforderlich, dass Sie einzeln kommen und die Abstandsregelung von 1,5 m einhalten!

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

 

 

 

R. Brzesina

 

Konrektor

 

        

 

                                                                                                             17.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, bleiben die Grundschulen zunächst noch bis zum 04.05.2020 geschlossen. Wir müssen also alle geduldig bleiben und abwarten.

 

Erst ab dem 04.05.2020 soll eine schrittweise Öffnung erfolgen und zwar vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4.

 

 

Für Sie, liebe Eltern, besteht weiterhin die Möglichkeit, Notbetreuung in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie Bedarf an Betreuung für Ihr Kind/Ihre Kinder haben, so melden Sie sich bitte in der Schule unter der Telefonnummer 02133 41989 oder nutzen Sie die Bürgerhotline unter der Telefonnummer 02133 257 555.

 

 

Für die nächsten zwei Wochen haben wir Lernmaterialien für Ihre Kinder erstellt.

 

 

Wir möchten Sie bitten, die Lernmappen in den nächsten Tagen in der Schule abzuholen. Gleichzeitig bitten wir Sie auch, die bereits bearbeiteten Lernmaterialien Ihres Kindes in die Schule zu bringen, damit die Klassen- bzw. Fachlehrer diese kontrollieren können.

 

 

Abholung der Lernmaterialien im Klassenraum Ihres Kindes:

 

 

Montag, 20.04.2020 – zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr -  Klassen 3. und 4.

 

 

Dienstag, 21.04.2020 – zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr Klassen 1. und 2.

 

 

Mittwoch, 22.04.2020 – zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr -  restliche Lernmappen liegen im Eingangsbereich zur Abholung bereit.

 

 

Wir bitten Sie, einzeln in die Schule zu kommen und darauf zu achten, dass der Mindestabstand eingehalten wird.

 

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

 

 

R. Brzesina

 

Konrektor

 

 

                                                                                               

                                                                       02.04.2020

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

seit fast drei Wochen sind alle Schulen geschlossen. Kommt es Ihnen auch so vor, als ob das schon viel länger wäre? Uns geht es zumindest so. Vieles ist so anders geworden in dieser Zeit und auf viele Gewohnheiten müssen wir verzichten.

 

Ihre Kinder verbringen die Zeit zu Hause und dürfen nicht in die Christoph-Rensing-Schule kommen. Das hat es bisher so noch nicht gegeben!

 

Wir wissen alle, dass dies notwendig ist, damit sich so wenige Menschen wie möglich mit dem Corona-Virus anstecken. Auch gegenseitige Besuche zu Hause und Treffen draußen sind nicht erlaubt. Wir wissen, dass diese Zeit für Sie eine große Herausforderung ist. Dazu kommt noch, dass wir uns als Erwachsene auch Sorgen machen und Ängste haben, wie es weitergehen wird. Ihre Kinder spüren auch, dass alles anders ist. Deshalb ist es wichtig, dass Sie mit Ihren Kindern über alles sprechen, ihnen zuhören, ihre Fragen beantworten und sie ernst nehmen. Wichtiger als vollständig bearbeitete Schulaufgaben ist es, dass es Ihren Kindern gut geht, sie sich sicher, angenommen und geliebt fühlen.

 

Natürlich brauchen Ihre Kinder Beschäftigung und Bewegung. Sie vermissen ihre Freunde, die Schule und die Lehrerinnen und Lehrer. Sie fragen sich: „Wann darf ich wieder raus?“, „Wie geht es meinem Freund/Freundin?“, „Wann können wir wieder in die Schule gehen?“. Auch wir stellen uns Fragen. Wir fragen uns, wie es Ihren Kindern geht und vermissen sie ganz stark. Eine Schule ohne Kinder ist keine richtige Schule und fühlt sich auch nicht richtig an.

 

Wir sind voller Bewunderung und Anerkennung, was Sie im Moment als Eltern zu Hause schaffen. Wir sehen, dass Sie hier in Horrem gut auf die Kontaktsperre achten und sich an die Vorgaben halten. Das erfordert für Sie viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Es zeigt aber auch, dass Sie mit der Situation sehr verantwortungsvoll umgehen. Sie müssen das bestimmt die ganze Zeit Ihren Kindern erklären und sie um Geduld bitten. Aber das betrifft uns alle! Und Ausnahmen gibt es auch nicht.

 

Wir hoffen, Sie bewahren sich in dieser schwierigen Lage Gelassenheit, Ruhe, Geduld und Verständnis. Aber auch, dass Sie Ihren Kindern gegenüber Stärke, Optimismus und Hoffnung zeigen. Irgendwann wird auch die Corona-Krise zu Ende gehen und wir sind fest davon überzeugt, dass wir daraus gestärkt hervorkommen werden. Gemeinsam schaffen wir das! Dann wird es wieder Zeit für Schule, Freunde treffen, zum Spielplatz gehen usw. geben.

 

Für die Osterferien möchten wir als Schule Ihren Kindern ein Angebot in Form einer Ostermappe zur Verfügung stellen. Weil Ihre Kinder aber nicht in die Schule kommen dürfen, kommt die Ostermappe zu Ihnen und Ihren Kindern nach Hause. Wer möchte, kann darin arbeiten. Es besteht keine Verpflichtung. Es soll eine Hilfe sein, sich in der Osterzeit zu beschäftigen und soll Sie, liebe Eltern, zu Hause etwas entlasten und Ihren Kindern Ablenkung verschaffen.

 

Wir wünschen Ihnen trotz der Corona-Krise schöne und erholsame Osterferien! Bleiben Sie weiterhin stark und gesund!

 

Herzliche Grüße im Namen des ganzen Teams der Christoph-Rensing-Schule,

 

 

 

R.Brzesina

 

Konrektor

 

 

P.S.: Die Ostermappen finden Sie in den nächsten beiden Tagen in Ihrem Briefkasten.

 

Aktuelle Informationen zur Notbetreuung

 

 

 

Liebe Eltern,

 

 

in besonders dringenden und begründeten Fällen am Wochenende stehen Ihnen die Bürgerhotline unter der Telefonnummer 257-555 und die Schulverwaltung der Stadt Dormagen unter der Telefonnummer 257-443 zur Verfügung.

 

 

 

27.03.2020  Offener Elternbrief von Frau Ministerin Gebauer

200327_Elternbrief der Ministerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.1 KB

 

Liebe Eltern,

 

heute erreichte uns eine Information des Schulministeriums, die ich an Sie weiterleiten möchte.

 

Auf die Notbetreuung der Kinder während der Schulschließung haben nun viel mehr Eltern Anspruch. Es reicht, wenn ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet.

 

Wenn Sie einen Platz dringend brauchen, teilen Sie uns das bitte unter Vorlage der Bescheinigung mit. Das Formular oder den Link dazu finden  Sie unten.

 

Auch der zeitliche Umfang der Betreuung hat sich erheblich verändert. Es heißt, dass von 23.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 eine Notbetreuung an den Schulen sicherzustellen ist, wozu auch Samstage und Sonntage gehören.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute, viel Kraft und Geduld!

 

Herzliche Grüße,

 

R. Brzesina

 

Konrektor

 

 

20.03.2020  - Neue Informationen zur Schulschließung

>>>>>>>>>> Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.
Über den Einsatz der Lehrkräfte für die erweiterte Notbetreuung entscheiden die Schulleitungen. Sie informieren den Lehrerrat über die beabsichtigte Einteilung und geben ihm Gelegenheit zur Stellungnahme. Vorrangig sollen Freiwillige berücksichtigt werden. Lehrkräfte, die sechzig Jahre und älter sind oder in Bezug auf das Corona-Virus ein erhöhtes Risiko (z.B. relevante Vorerkrankungen) haben, dürfen nicht für die Notbetreuung eingesetzt werden. Schwangere und Lehrerinnen, die sich nach der Entbindung noch im Mutterschutz befinden, dürfen gleichfalls nicht zur Betreuung herangezogen werden (vgl. SchulMail Nr. 5).

Bei der Auswahl der Lehrkräfte für die Notbetreuung in den Osterferien und an den Wochenenden bitte ich die Schulleitungen, nach Möglichkeit Rücksicht auf bereits getroffene Dispositionen der Lehrkräfte zu nehmen. Soweit die Notbetreuung in die Osterferien fällt, nehmen die Lehrkräfte ihren Erholungsurlaub in anderen Schulferien.

Die aktualisierte FAQ-Liste finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah mit der SchulMail (Nr. 9).

Mit freundlichen Grüßen
Mathias Richter

Antrag auf Betreuung  - Download

Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehre
Adobe Acrobat Dokument 558.0 KB

Informationen für Eltern während der Schulschließung

                                            16.03.2020

 

 

 

Weiterarbeit an Arbeitsmaterialien zu Hause während der  Schulschließung

 

 

Liebe Eltern,

 

die meisten Kinder haben bereits am Freitag alle notwendigen Schulmaterialien mit nach Hause genommen und entsprechendes Arbeitsmaterial für die Zeit während der Schulschließung erhalten.

 

 

Was Ihre Kinder genau in der anstehenden Zeit bearbeiten können, finden Sie in den unten aufgeführten Arbeitsplänen, die wir Ihnen pro Jahrgangsstufe erstellt haben.

 

 

Leiten Sie diese Arbeitspläne an alle Eltern weiter bzw. informieren Sie sich gegenseitig darüber, damit die Information möglichst alle erreicht.

 

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

 

 

 

Herzliche Grüße,

 

R. Brzesina

 

Konrektor

 

Schulschließung ab Montag, den 16.03.2020

13.03.2020

 

 

 

Liebe Eltern,

 

das Schulministerium hat entschieden, dass alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag (16.03.2020) bis zu den Osterferien geschlossen werden. Damit findet bis zum 19.04.2020 kein Unterricht statt.

 

Es gilt eine Übergangsregelung für Montag und Dienstag (16. und 17. 03.2020). Sollten Eltern noch Zeit zur Betreuungsregelung benötigen, können sie die Kinder noch in die Schule schicken. Die Kinder werden zu den üblichen Zeiten betreut. Ein Unterricht findet nicht statt.

 

Ab Mittwoch ist die Schule geschlossen!

 

Sollten Sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten und sollte wegen der Betreuung Ihrer Kinder Ihr Dienst entfallen müssen, melden Sie sich bitte am Montag in der Schule.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Ruhe und Gelassenheit. Es wird sicher nicht leicht, alles zu organisieren. Bleiben Sie gesund!

 

 

 

Herzliche Grüße

 

 

 

R. Brzesina

 

(Konrektor)